Zeitgeschichtliches Archiv

Donnerstag 23 November 2017

Die Andere Zeitung - Hamburg

 

dieanderezeitung

 

Allgemein

 

Zeitungstyp : Wochenzeitung
Sitz :
Hamburg
Erstausgabe :
12.05.1955
Herausgeber : Gerhard Gleißberg und Rudolf Gottschalk
Erscheinungsweise : wöchentlich
Auflage : 20.000 Exemplare (1955)
Chefredakteur : Gerhard Gleißberg und Rudolf Gottschalk

Stand: 08/2014

 

Geschichte

Im Mai 1955 erschien erstmals die 16-seitige Wochenzeitung “Die Andere Zeitung” (AZ). Es gelang den beiden Herausgebern und Chefredakteuren Gerhard Gleißberg und Rudolf Gottschalk - beide bis dahin langjährig leitende Redakteure des sozialdemokratischen Zentralorgans Vorwärts, die wegen der zunehmenden Anpassungspolitik der SPD zurücktraten - nicht nur, mit Wolfgang Abendroth, Viktor Agartz, Theo Pirker, Fritz Baade, Kurt Hiller, Fritz Kief, Leo Kofler, Rudolf Küstermeier, Walter Möller u. a. die damals namhaftesten Linksintellektuellen Stück für Stück um das Blatt zu sammeln. Sie schafften es auch, diese bunte Mischung zu einem exponierten Blatt der politischen Opposition zu machen, das in hoher Auflage zu einem wirklichen Massenblatt wurde. Startete die erste Ausgabe der neuen Zeitung mit einer Auflage von 18.000 Stück, wurde die Auflage bereits bei der zweiten Ausgabe auf 21.000 herauf gesetzt. Tendenz steigend. Es gibt durchaus glaubwürdige Hinweise - wenn auch keinerlei gesicherte Zahlen -, dass die Auflage zeitweise bei 50.000-80.000 Stück gelegen hat.

Der publizistische Erfolg der AZ war gerade auch innerhalb der sozialdemokratischen Parteimitgliedschaft so beträchtlich, dass die SPD- Parteiführung über ihre Publizistik und andere Kanäle von Beginn an eine umfassende Kampagne startete, in der sie der AZ der Finanzierung durch Ostberlin bezichtigte und dieselbe als kommunistische Tarnorganisation denunzierte.

Über die wirklichen politisch- journalistischen Ziele schrieb Gleißberg kurz vor Erscheinen der ersten Ausgabe in einem Brief an Fritz Lamm, sie solle, "kurz gesagt, ein Blatt der deutschen Linken werden.

Der politisch-organisatorische Zyklus eines um die SPD zentrierten und sich aus den Vorkriegs- und unmittelbaren Nachkriegstraditionen der radikalen Arbeiterbewegung speisende Linkssozialismus der 50er Jahre war dabei, einen vorläufigen Abschluss zu finden. Und in der AZ schlugen sich diese Zerfallsprozesse in den Jahren 1957/58 unmittelbar nieder.

Die AZ setzte ab 1960/61 auf die Deutsche Friedens-Union, eine wesentlich pazifistische Wahlorganisation. Die letzte Ausgabe erschien am 27. Februar 1969.

                                                                                                                                        Quelle: Wikipedia

 

Ausrichtung

Die Andere Zeitung (AZ) war eine linke Wochenzeitung in der Bundesrepublik Deutschland, die von 1955 bis 1969 in Hamburg erschien. Die Auflage lag zwischen 18.000 und 80.000 verkauften Exemplaren. Chefredakteure waren Gerhard Gleißberg und Rudolf Gottschalk, zwei ehemalig leitenden Redakteure des sozialdemokratischen Vorwärts

                                                                                                        Quelle: Wikipedia

 

Login

weitere Seiten

Pressebildfotografie

www.abi-presse.de

ARCHIV - Kunstausstellungen

ausstellung.zga-berlin.de