Zeitgeschichtliches Archiv

Donnerstag 23 November 2017

Bild am Sonntag - Hamburg

 

bildamsonntag

 

Allgemein

 

Zeitungstyp : Sonntagszeitung
Sitz :
Berlin
Verlag :

Axel Springer AG
Axel-Springer-Straße 65
10888 Berlin

Erstausgabe :
29.04.1956
Herausgeber : Kai Diekmann
Erscheinungsweise : Sonntags
Auflage : 1.286.032 Exemplare (IVW 4/2012)
Chefredakteur : Walter Mayer
Website : bams.de

Stand: 08/2014

 

Geschichte

Die Boulevardzeitung „Bild am Sonntag“ (in der Schreibweise des Verlags „BILD am SONNTAG“, kurz „BamS“) erscheint seit dem 29. April 1956 in der Axel Springer AG und ist mit einer verkauften Auflage von 1.483.046 Exemplaren die auflagenstärkste Sonntagszeitung Europas. Sitz der Redaktion ist Berlin. Die „BamS“ kann ebenso wie mittlerweile auch die „Bild-Zeitung“ abonniert werden. Außerdem wird sie von etwa 30.000 „ambulanten Sonntagshändlern“ (ASH) in Deutschland an der Haustür verkauft. Sie sind im „Sonntagsclub“ organisiert. Zusätzlich wird die „BamS“ in Tankstellen, Bäckereien und anderen sonntags geöffneten Geschäften verkauft. Die Zeitung erschien anfangs unter dem Titel „Abendblatt am Sonntag“. Herausgeber ist Kai Diekmann, Chefredakteur war von Oktober 2000 bis Juli 2008 Claus Strunz, der in dieser Funktion am 1. August 2008 durch Walter Mayer abgelöst wurde.

                                                                                                                                          Quelle: Wikipedia

heute

 

 Foto-Quelle: bams.de

 

Ausrichtung

Sie ist familienfreundlicher konzipiert als die von Montag bis Samstag erscheinende „Bild“. So werden Sex und Gewalt nur eingeschränkt behandelt. Sie erscheint außerdem im kleineren Zeitungsformat „Nordisches Tabloid“.

                                                                                                        Quelle: Wikipedia

 

Login

weitere Seiten

Pressebildfotografie

www.abi-presse.de

ARCHIV - Kunstausstellungen

ausstellung.zga-berlin.de